In mehreren Unternehmen (institut für berufsbildung und umschulung, OTTO KIND AG, Targos mbH) und auch bei der Bundeswehr war ich „nebenamtlich“ in Zusatzfunktion für die Presse- und Informationsarbeit zuständig. Daher weiß ich sehr gut, was man neben seiner Hauptaufgabe in diesem Bereich leisten kann. Sehr viel!


Eine fundierte Ausbildung als Pressoffizier habe ich an der Akademie der Bundeswehr für Information und Kommunikation (AIK) absolviert. Das AIK ist die zentrale Ausbildungs- und Tagungsstätte für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr. Sie ist im brandenburgischen Strausberg beheimatet. Soldatinnen und Soldaten, die für Verwendungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Rahmen der Nachwuchswerbung der Bundeswehr vorgesehen sind, werden an der Akademie trainiert. In speziellen Lehrgängen werden sie gezielt auf ihre künftigen Aufgaben vorbereitet.

Pressetätigkeiten bei der Bundeswehr als Reservist:

Ersatzbataillion 901, Köln (nebenamtlicher Pressestabsoffizier)
Heerestruppemkommando, Koblenz (Divison), Pressestabsoffizier und eingesetzt als Leiter der Pressearbeit
10. Panzerdivision, Sigmaringen, Pressestabsoffizier und eingesetzt als Leiter der Informationsarbeit
zur Zeit:
Dozent an der Führungsakedmie der Bundeswehr, Hamburg, Medientrainer (Oberstleutnant d.R.)



(Bild-Quelle: Bundeswehr/AIK/Foto: Das AIK)